Mauterhebung in Polen

Seit 2011 wird auch in Polen eine streckenbezogene Maut erhoben. Mautpflichtig sind alle Fahrzeuge. Bei Fahrzeugen unter 3,5 Tonnen besteht die Möglichkeit, zur Mautabrechnung zwischen einer Vignette und einer OBU (ViaBox) zu wählen. Für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ist eine OBU Pflicht. Aktuell ist die polnische Maut noch mehrwertsteuerfrei. Ob und wann sich das ändert, steht noch nicht fest.

Mautstrecken

Mautpflicht besteht in Polen auf insgesamt rund 1.600 Straßenkilometern. Davon entfallen 650 Kilometer auf Autobahnen, 600 Kilometer auf Schnellstraßen und 350 Kilometer auf Nationalstraßen. Möglicherweise wird die Mautpflicht bis 2018 auf insgesamt 7.600 Straßenkilometer ausgeweitet. Die Vignette für Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen. kann auch weiterhin verwendet werden. Eine Karte mit allen derzeit mautpflichtigen Strecken finden Sie HIER.

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung der mautpflichtigen Strecken?

Registrierung und Abrechnung

Der Mautbetreiber benötigt zur Registrierung zahlreiche Unterlagen. Alle Registrierungsformulare inklusive der deutschen Übersetzung können direkt über die SVG bezogen werden. Die Abrechnung erfolgt dann über die SVG. Rechnungen und Einzelfahrtaufstellungen erhalten Sie direkt vom Mautbetreiber.

Kaution: Kosten für die Nutzung der ViaBox fallen nicht an. Allerdings muss eine Kaution von 120 PLN (ca. 30 Euro) beim Mautbetreiber hinterlegt werden.