Maut Belgien: Neue Tarife ab 01.01.2019

08.11.2018

Nach der Tarifanpassung in Flandern und Brüssel im Juli 2018 wird jetzt die Wallonie ab dem 1. Januar 2019 ihre Tarife anpassen. Es wird darum gebeten, alle Satellic-OBUs am 31.12.2018 anzuschalten, damit das benötigte Update aufgespielt werden kann. Hier sind vor allem alle angesprochen, die nicht oft nach Belgien fahren und daher die Satellic-OBU vorübergehend im Büro aufbewahren. Das OBU Update für Januar aktiviert die Nutzung der neuen Tarife.

 

Was passiert, wenn die OBU das Software-Update nicht vor dem 01. Januar 2019 heruntergeladen hat?

Nach dem 1. Januar 2019 wird das Update automatisch heruntergeladen, wenn die OBU angeschaltet wird. Nach Installation des Updates können Sie sofort mit Ihrer Fahrt starten. Sollte das OBU-Signallicht auf Rot (dem Signal, das die OBU neu gestartet wird) wechseln, muss der Fahrer seine Fahrt unterbrechen und warten, bis das OBU-Signallicht wieder Grün ist, bevor er seine Fahrt fortsetzt. Dies kann ca. 5 Minuten dauern.


Vorgehensweise, damit aktuelle Software Updates auf die Satellic-OBU aufgespielt werden: 

  • Schalten Sie die OBU zukünftig so oft es geht an, auch wenn Sie nicht durch Belgien fahren. So stellen Sie sicher, dass Sie stets die aktuellste Version auf der OBU heruntergeladen haben und Ihre Fahrt sich nicht durch Updates verzögert.
  • Benutzen Sie eine OBU zum ersten Mal, schalten Sie das Gerät für mindestens 1 Stunde an.
  • Besitzen Sie weitere Ersatz-OBUs, sollten Sie diese regelmäßig für 3 Stunden anschalten.

 

Weitere Infos erhalten Sie über unseren Informationsflyer "Wichtiges zur Lkw-Maut in Belgien." Bei Fragen steht Ihnen unser Mautteam unter 0511 9626-191 oder per E-Mail unter maut@svg-hannover.de zur Verfügung.

SVG Mehrwertsteuer-Rückerstattung - Auf dem schnellsten Weg zurück in Ihre Kasse

01.11.2018

Sie haben im Ausland getankt oder Maut bezahlt? Dann haben Sie auch die gesetzliche Mehrwertsteuer und Mineralölsteuer entrichtet. Holen Sie sich diesen Betrag zurück!

 

In allen Ländern der EU und in Norwegen können Unternehmen die Mehrwertsteuer auf die im Ausland erworbenen Waren und Dienstleistungen zurückerstattet bekommen.

Aber Achtung: Die betreffenden Länder haben unterschiedliche Regeln und nationale Gesetze. Da ist es auf jeden Fall von Vorteil, die Landessprache zu beherrschen und sich mit den unterschiedlichen Erstattungsprozessen auszukennen.

 

Oder aber Sie lehnen sich bequem zurück und lassen die SVG für Sie agieren! Wir erledigen für Sie die Formalitäten, übernehmen die Abwicklung und holen Ihr Geld vom ausländischen Staat zurück. Erst bei erfolgreicher Rückerstattung fällt eine Bearbeitungsgebühr an.

 

Leistung

Leistungsinhalt

Sofort-Gutschrift

Sofortige Gutschrift beim Zahlen mit einer SVG co-branded Card

Vorfinanzierung

Sie reichen Ihre Belege elektronisch oder per Post ein. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von 3 Wochen.

Standard-Erstattung

Sie reichen Ihre Belege elektronisch oder per Post ein. Die Auszahlung erfolgt nach Prüfung der ausländischen Finanzämter i. d. R. innerhalb von 4 Monaten.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenden Sie sich gern an unsere Spezialisten für Mehrwertsteuer-Rückerstattung unter 069 7919-240/-243 oder unter steuerdschungel@svg.de.

SVG Webinar: Mauterhöhung 2019 - Kostenkalkulation und Preisverhandlung

26.10.2018

Die lange angekündigte Mauterhöhung zum 01.01.2019 wurde nun beschlossen. Grundlage der Mauterhöhung sind die Kostensätze des Wegekostengutachtens. Hauptbetroffene werden die Fernverkehrsunternehmen mit Fahrzeugen über 18 t zGM mit 3 und mehr Achsen sein. Je nach Fuhrpark liegt die Mautkostenerhöhung bei über 50 %. Bezogen auf die Fahrzeugkosten schlägt die Maut mit 5 bis 7 % auf die Gesamtkosten des Fahrzeugs durch.

 

Für alle, die mehr wissen wollen, bietet unser kostenfreies Webinar zur Mauterhöhung 2019 Hintergrundinfos, Kostenkalkulationsbeispiele und Argumentationen für das Verladergespräch. Über den Link können Sie sich für unser Webinar anmelden.

 

Auswirkung der Mauterhöhung 2019 auf die Fahrzeugkosten und Argumentationshilfe für das Verladergespräch

  • Wer ist betroffen?
  • Berechnung der Kostensteigerung durch die Mauterhöhung zum 01.01.2019
  • Beispielrechnungen in Abhängigkeit der Verkehrsarten Nah-, Regional- und Fernverkehr
  • Vorstellung kostenloser Tools zur Mautkalkulation
  • Exkurs: Kostensteigerung durch Bundesstraßenmaut und Mauterhöhung
  • Wie sag ich´s meinem Kunden?

 

 

Termine:

 

13.11.2018 von 11.00 bis ca. 12.00 Uhr

29.11.2018 von 13.30 bis ca. 14.30 Uhr

 

 

Referent:

Dipl.-Vw. Thomas Reichardt

SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG

 

 

Kostenfreie Anmeldung:

Bitte hier klicken oder unten stehenden Link in den Browser kopieren:
https://register.gotowebinar.com/rt/3080790193943418893

Schadenpräventionstraining auf dem Autohof Schwülper

17.10.2018

Am Samstag, 06.10.2018, haben wir auf dem SVG Autohof in Schwülper unsere SVG-Kollegen aus Koblenz mit dem Kunden Dahm-Gaslog GmbH für ein Schadenpräventionstraining zu Gast gehabt. 35 motivierte und gut gelaunte Teilnehmer erlebten zu Beginn der Veranstaltung eine theoretische Einführung zum Thema Schadenprävention. Sie wurden mit der aktuellen Schadensituation und mit häufigen Schadenursachen rund um den gewerblichen Güterverkehr vertraut gemacht. Weitere Themen waren die wirtschaftlichen Folgen von Unfällen für das Unternehmen und das Aufzeigen von Möglichkeiten zur Schadenreduzierung.

 

Im Anschluss absolvierten die Teilnehmer zahlreiche Praxisübungen (Rückwärtsfahren an eine Rampe, Durchfahren einer Engstelle, Vorbeifahren an Hindernissen, Wenden unter engen räumlichen Bedingungen), um Schäden im Realverkehr zukünftig durch präventives Erkennen der Gefahrensituation zu vermeiden und damit eventuelle Unfallkosten zu reduzieren. Die Übungen wurden von den SVG-Trainern bewertet und in einem abschließenden Auswertungsgespräch bekamen die Teilnehmer eine individuelle Rückmeldung zu ihren Fahrleistungen und Schadenrisiken.

 

Wenn auch Sie Interesse an einem Schadenpräventionstraining haben oder weitere Informationen wünschen, melden Sie sich bitte beim SVG Kundencenter unter 0511 9626-101 oder per E-Mail an kundencenter@svg-hannover.de.